eIN PROJEKT VON MÄDCHEN FÜR MÄDCHEN

WER BIN ICH ALS MÄDCHEN?

Was bedeutet es, heutzutage ein Mädchen zu sein - also auf der Schwelle zwischen Kindheit und dem Frau-sein?

Dieser Frage widme ich mich mit euch bei einem neuen Projekt im Beraberce e.V. Dabei werde ich mich mit euch über solche Dinge auseinandersetzen wie:

  • Was wird von der Gesellschaft um mich herum von mir erwartet? Was sagen mir Eltern, Lehrer*innen und Medien, wer ich sein soll?
  • Fühle ich mich in dieser Rolle wohl?
  • Was für unerwartete und vielseitige Menschen gibt es womöglich dort draußen?
  • Wie kann ich mit ihnen reden?
  • Was kann ich tun wenn ich anders behandelt werde als ich möchte? Wenn mir gesagt wird wer ich sein soll und wie ich mich zu verhalten habe?

Im Rahmen dieses Projektes gibt es Aktionstage, also ganze Tage an denen wir uns mit Themen wie Gender, Sexualität und Feminismus auseinandersetzen. Außerdem werden wir über den gesamten Verlauf des Projektes Workshops anbieten, bei denen ihr Graffiti, Tanz und Selbstverteidigung machen könnt. Außerdem werden wir bei Ausflügen wie ins Jump House, Exit Game und zum Frauenkampftag uns gegenseitig und uns selbst besser kennenlernen.

Am Ende des Projekts (Juni 2018) steht eine Abschlussfahrt an die Ostsee, bei der wir über ein Paar Tage sowohl das Projekt beenden wie auch weitere schöne Erlebnisse miteinander sammeln.

Gefördert durch den Jugend - Demokratiefonds Berlin